Schüler-Workshops

Donnerstag, 12.Juli 2018, 09.30 Uhr bis 11.00 Uhr

Räume: St. Nikola/ Zeughaus

Name

Titel des Workshops

Beschreibung

 

Petra Scholz

 

Maskentheater

Das Maskenspiel lebt von der Ausdrucksfähigkeit des Körpers. In diesem Workshop erhalten die Teilnehmer/innen Neutralmasken, mit denen sie unter Anleitung im Spiel sich selbst ausprobieren können. Die Teilnehmer/innen lernen verschiedene Begegnungsformen kennen und lassen mittels Improvisationstechniken ihren eigenen Typ entstehen. Nach vielen Raum- und Körperwahrnehmungen entstehen kleine Stücke bzw. Bewegungsgeschichten.

 

Florian Trauner

 

 

Clowneskes Spiel

 

Die Teilnehmer sollen durch das kindlich authentische Spiel das kindähnliche Wesen des Clowns entdecken und bewusst nutzen. Es geht dabei nicht darum, den bunten, geschminkten Stolperclown zu mimen, sondern einer Figur durch Echtheit und Eigenheit des Teilnehmers Komik zu verleihen. Die kleine, rote Nase hilft dabei, diese Echtheit in sich zu entdecken.

 

TanIa Schnagl

 

 

Waschlappenwichtel

 

Ein Waschlappen ist nicht nur zum Waschen da. Man kann aus ihm ganz leicht einen kleinen Wichtel bauen. Dieser kann tanzen, spielen oder singen. Er kann fröhlich oder traurig sein. In diesem Workshop erfinden die Kinder mit ihren selbst gebauten Wichteln kleine Szenen mit und ohne Musik. 

 

Michel Sykora

 

 

Schauspiel und

Improvisation

In diesem Workshop erhalten die Schüler Schauspielprinzipien, die zu altersangepassten Themen in Kleingruppen nach Anleitung jeweils dargestellt werden. Selbstausgedachte Szenen warden in improvisiertes Spiel umgesetzt. Es geht vor allem um Teamgefühl, Empathie, Zusammenspiel mit aufgeweckter Phantasie und um Spaß am Theaterspiel. 

  

 Gerhard Bruckner

 

Improvisations-

theater

 

Eine inclusive Theaterwerkstatt für Schüler und Schülerinnen aus der Grund- und Förderschule.Eine Theaterwerkstatt für alle die einmal in die Rolle des Prinzen oder der Prinzessin schlüpfen wollen. Ein Thron und die nötigen Kronen und Krönchen stehen bereit.Über Körperarbeit, Tonübungen, Theaterspiele und Improvisationsübungen nähern wir uns den Freuden und Leiden dieser „märchenhaften“ Rolle an. 

 

Andreas Seidl

 

 

Filmausschnitte herstellen

Filmemachen ist so spannend wie komplex. Idee - Drehbuch - Menschen - Kamera - Ton - Schnitt. Viele einzelne Schritte in unterschiedlichen Disziplinen führen erst zum optimalen Filmgenuss. Aufgabe ist es, als Team kurze Ausschnitte für eine Dokumentation, eine Reportage oder einen Kurzfilm aus einem selbst gewählten Thema zu erstellen. Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der Filmproduktion, den Umgang mit der Kamera und die finale Bearbeitung am Schnittplatz kennen. 

 

Thomas Stangl

 

 

Jonglage und Akrobatik 

 

Einführung in das Jonglieren mit Tüchern und Jonglage Bällen

Hinführung zur 3-Bälle-Technik

Einführung in die Akrobatik mit Partner- und Gruppenübungen

Erarbeitung von Partner- und Gruppenfiguren und Gruppendarstellungen 

 

Lehrer-Workshop

 

Dienstag, 10. Juli 2018, 18:00 Uhr (Im Anschluss an die Spielleiterbesprechung, die ebenfalls von externen Lehrern besucht werden kann, falls sie die Stücke sahen)

Raum: Jugendherberge

Referent:  Albert Mühldorfer, SR/ Theaterlehrer

 

TITEL

Märchentheater zieht Kreise - der Froschkönig schlägt Wellen.

INHALT

Märchen bieten vielfältige Motive und Anlässe für szenisch-spielerische Aktionsformen und unkonventionelle Inszenierungsansätze: Emotional – Expressiv – Extrem.

 

Der Workshop bietet spielpraktische Impulse für eine Dramaturgie, die sich orientiert an Prinzipien des ARMEN, KREATIVEN THEATERS (AKT), das ohne materiellen und technischen Aufwand text- und rollenreduziert Schultheaterarbeit mit beliebig vielen Spielern ermöglicht.

 

Link zu FIBs